Direkt zu:
Netz

Standardlastprofile

Die Stadtwerke Böhmetal GmbH verwendet für die Abwicklung des Transportes an Letztverbraucher mit einer maximalen stündlichen Ausspeiseleistung von 500 (fünfhundert) kW und einer maximalen jährlichen Entnahme von 1.500.000 (eine Millionen) kWh Standardlastprofile.

Wird eine der beiden vorgenannten Grenzen vom Letztverbraucher mehrfach überschritten, wird die Ausspeisestelle auf Kosten des Letztverbrauchers mit einer registrierenden Lastgangmessung versehen. Zur Anwendung beim Standardlastprofilverfahren kommen die repräsentativen Lastprofile nach dem Gutachten der TU München 2005.

Das Verfahren ist in dem BGW/VKU Leitfaden Praxisinformation P2006/8 Anwendung von Standardlastprofilen zur Belieferung nichtleistungsgemessener Kunden, dem Leitfaden Praxisinformation P2007/13 Abwicklung von Standardlastprofilen, sowie in den dazugehörigen Anhängen beschrieben.

Folgende Spezifikationen gelten bei der Stadtwerke Böhmetal GmbH für die Anwendung des Standardlastprofilverfahrens Gas:

FÜR HAUSHALTE

  • Einfamilienhaushalte (I13): Jahresverbrauch
  • Mehrfamilienhaushalte (I23): Jahresverbrauch > 50.000 kWh – Klasse 3, ohne Windeinfluss für Letztverbraucher-Ausspeisepunkte in Niedersachsen,

FÜR GEWERBEKUNDEN

  • Gebietskörperschaften, Kreditanstalten, Organisationen ohne Erwerbszweck (KO3)
  • Metall- und Kfz-Gewerbe (MK3)
  • Einzelhandel, Großhandel (HA3)
  • Beherbergungen (BH4)
  • Gaststätten (GA3)
  • Handel (HA3)
  • Sonstige betriebliche Dienstleistungen (BD3)

PROGNOSE- UND TAGESMITTELTEMPERATUREN

Tagesmitteltemperatur (24-Stundenmittel von 0 bis 24 Uhr);

Verwendung der vom MeteoGroup GmbH (ZT3) bis jeweils 8 Uhr gemeldeten prognostizierten Tagesmitteltemperaturen für die Folgetage;

  • · Niedersachsen: MeteoGroup-Messpunkt in Bad Fallingbostel (ID 102360)

Formel:

result = (forcevalid(value(3), (value(2)+0.5*valuepos(2,-1)+0.25*valuepos(2,-2)+0.125*valuepos(2,-3))/1.875))